RA Bütehorn

Bis dass der Tod uns scheidet.......


Dieses Versprechen geben sich täglich weltweit viele Menschen jeden Alters. In bester Absicht - fraglos - aber die Wirklichkeit sieht anders aus.

Jede dritte - in Großstädten mittlerweile jede zweite - Ehe wird nicht durch den Tod, sondern durch das Familiengericht entschieden.

Die Konsequenzen von Trennung und Scheidung sind weitreichend, in psychosozialer wie in wirtschaftlicher Hinsicht.

Von sämtlichen Beteiligten wird diese Phase häufig als schwere Lebenskrise empfunden.

Das muss nicht sein. Um diese schwierige Lebenssituation zu meistern, bedarf es kompetenter Unterstützung. Gerne stelle ich Ihnen die Kompetenz meiner über 17-jährigen Berufserfahrung zur Verfügung.



Im Rahmen meiner Praxisgemeinschaft mit Herrn Dr. Foth können Sie auch auf langjährige erbrechtliche Kompetenz zurückgreifen, sehen Sie hierzu: www.foth.de